Ochtrup/ Februar 2017

Bereits 2016 hatten Kinder und Jugendliche in verschiedenen Veranstaltungen mit der Planung von Spiel- und Bewegungsangeboten im Bereich der Innenstadt Ochtrup beschäftigt und zahlreiche Ideen zusammengetragen. Diese wurden Schritt für Schritt soweit konkretisiert, dass ein Landschaftsarchitekt erste Entwürfe erstellen konnte, die als Grundlage der ersten Umgestaltung dienen werden.  

Workshops mit Kindern und Jugendlichen im Rahmen der Entwicklung eines neuen Nutzungskonzepts für das bestehende soziokulturelle Zentrum mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendarbeit

Dorsten/ Februar bis Juni 2017

Im Auftrag der Stadt Dorsten erarbeitet das Planungsbüro REFLEX architects_urbanists ein neues Nutzungskonzept für den "Treffpunkt Altstadt". Das soziokulturelle Zentrum mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendarbeit ist ein wenig in die Jahre gekommen. Es soll baulich und programmatisch weiter entwickelt werden.  Das neue Konzept entsteht nun unter intensiver Beteiligung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Die Workshops mit den Kindern und Jugendlichen wurden von JAS konzipiert und durchgeführt. 

Münster/ 8. Dezember 2016

Die LWL- Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen lädt Sie herzlich ein, sich über die Potenziale der Baukulturvermittlung an unterschiedlichen Lernorten zu informieren, sich einen Überblick über den Status quo urbanen Lernens zu verschaffen und am interdisziplinären Austausch teilzunehmen.

Masterplan für eine kinder- und jugendfreundliche Innenstadt in Kleve

Kleve/ September 2016

Die Erarbeitung des Masterplans für eine kinder- und jugendfreundliche Innenstadt in Kleve wurde mit einem zweiten Workshop mit Kindern und Jugendlichen fortgesetzt, den Jas für das Planungsbüro Reflex architects_urbanists durchführte.  

Kinder planen Schule

Gelsenkirchen/ Juli 2016 bis März 2017

Die Glückaufschule- Ückendorf in Gelsenkirchen wird in den kommenden Jahren durch einen Neubau ergänzt, der Platz für die Zusammenlegung der beiden Schulstandorte der Grundschule bieten wird. In Kooperation mit dem Planungsbüro REFLEX architects_urbanists aus Essen, führt JAS e. V. im Auftrag der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft die PHASE NULL der Schulbauplanung durch. JAS übernimmt dabei die Konzeption und Durchführung der Workshops mit den Kindern.

Neue Ideen für ein altes Haus

Nieheim/ September 2016

Im September startete die Stadt Nieheim in Zusammenarbeit mit der Initiative Stadtbaukultur NRW 2020 und der Hochschule Ostwestfalen-Lippe ein außergewöhnliches Projekt, das diBeseitigung von Leerstand mit der Integration und Qualifikation von Flüchtlingen verbindet wird: Eine Gruppe Flüchtlinge wird im Verlauf des kommenden Jahres gemeinsam mit ehrenamtlich engagierten Bürgern und mit Architekturstudenten der Hochschule Ostwestfalen-Lippe ein altes Ackerbürgerhaus sanieren, um dieses später für gemeinsame Zwecke nutzen zu können.