Münster / September 2015

Sehr stolz durften wir am 18. September in Münster den vom Landschaftverband Westfalen-Lippe (LWL) und von der Westfalen-Initiative mit Unterstützung der LBS West ausgelobten Sonderpreis des "Westfälischen Preises für Baukultur 2015" entgegennehmen. JAS ist durch seine vielseitigen über die Bundesrepublik verstreuten Projekte inzwischen über 40 mal in Westfalen aktiv gewesen.

Mit diesem Portfolio zu verschiedenen Themen der baukulturellen Bildung konnten wir uns mit Erfolg für den ausgelobten Preis bewerben. Für uns ist dies eine weitere Bestätigung, dass unserer unabhängige und vielschichtige Arbeit auch von der Fachwelt bemerkt und respektiert wird.

Begründung der Jury vom 3. Juni 2015:


Unsere gebaute Umwelt ist allgegenwärtig – ob zuhause, in der Schule, bei der Arbeit oder in der Freizeit. Die Qualität unserer gebauten Umwelt ist darum maßgeblich für unser persönliches Wohlbefinden und für unser Gefühl von Heimat. Doch um die gebaute Umwelt gut beurteilen oder gar mitgestalten zu können, bedarf es einer entsprechenden Vorbildung. Der gemeinnützige Verein Jugend Architektur Stadt e.V. hat sich zur Aufgabe gemacht Kindern und Jugendlichen eine solche Vorbildung anzubieten. Spielerisch lernen sie, ihre gebaute Umwelt mit allen Sinnen wahrzunehmen, zu verstehen und aktiv mitzugestalten. Auf diese Weise sollen sie einen verantwortungsvollen und kreativen Umgang mit ihrer gebauten Umwelt lernen.

Jugend Architektur Stadt e.V. besteht seit 2005 und kann auf zahlreiche Projekte zurückblicken, darunter Workshops für Kinder und Jugendliche, Beteiligungsvorhaben mit Kindern und Jugendlichen, Vermittlungskonzepte in Ausstellungen, Beratungen und Weiterbildungen für Lehrer. Diese Angebote werden in Schulen, Museen oder unter freiem Himmel in der Stadt durchgeführt. Das Team der JAS ist interdisziplinär und verbindet Fachwissen aus Architektur und Planung mit Pädagogischem Know-How.

Jugend Architektur Stadt e.V ist bundesweit aktiv, mit Schwerpunkten in Köln, Berlin, Hamburg und Essen. Vom Essener Standort werden Projekte in der gesamten Region durchgeführt, darunter waren bisher mehr als 40 Projekte in über 20 Städten und Gemeinden Westfalens. Darüber hinaus betreibt der Essener Standort seit 2010 das JAS vor Ort, eine Kinder- und Jugendakademie mit einem regelmäßigen Angebot zur baukulturellen Bildung.

Mit dem Sonderpreis des Baukulturpreis Westfalen wird die herausragende Leistung von Jugend Architektur Stadt e.V. im Bereich baukulturelle Bildung für Kinder und Jugendliche gewürdigt. Der Verein hat in den vergangenen zehn Jahren in vorbildlicher Weise gezeigt, wie Spaß, Kreativität und Didaktik miteinander verbunden werden können. Darüber hinaus zeigt der langjährige Erfolg des Vereins, dass ein Engagement für baukulturelle Bildung lohnend und nachahmenswert ist.

Link:
https://www.lwl.org/LWL/Kultur/Baukulturpreis/

Kontakt:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!