RAUMFORSCHER: UNSER WOHNZIMMER DER ZUKUNFT

14. Juli 2015

Das LOCALIZE Festival für Kunst, Kultur und Stadt zieht in diesem Jahr für 4 Tage in einen leer stehenden Plattenbau in Potsdam-Drewitz und setzt sich mit der Frage auseinander, was passiert, wenn etwas endet – Mietverhältnisse, Beziehungen, Leben oder Systeme. Welche Chancen für die Stadt stecken im Übergang und welche im Neustart? Verschiedene Künstler bespielen die verlassenen Wohnungen und beziehen die Spuren der ehemaligen Bewohner mit ein.

Das Thema Wohnen bearbeitet JAS im Vorfeld des Festivals in einem Workshop mit Schülern der 4. Klassen der benachbarten Grundschule "Am Priesterweg".

ms-wiss ms-wiss ms-wiss
Mai 2015

JAS Berlin-Brandenburg e.V. war im Mai 2015 auf der MS Wissenschaft zu Gast. In Potsdam, Berlin und Wolfsburg wurden 3-stündige Workshops zum Thema „Stadt der Zukunft“ angeboten. Weitere Workshops fanden in Dresden, Hannover, Hamm, Dortmund, Düsseldorf und Koblenz unter Leitung anderer JASler statt.

gallery1 gallery1 gallery1

April 2015

Der 3. Kiezgucker fand von Februar bis April 2015 in den Räumen des Kinderclub e.V. in der Soldiner Straße statt. Mit einer Gruppe von 20 Kindern trafen wir uns einmal wöchentlich und beschäftigten uns intensiv mit der Frage „Wie funktioniert eine Stadt?“. Nach einem Einstimmungsbesuch in der Ausstellung „Platz da! Kinder machen Stadt“ des Labyrinth-Museums forschten wir zunächst im Stadt- und Straßenbildes des Soldiner Kiezes nach Anzeichen von Versorgung und Entsorgung von Strom, Wasser und Müll etc.

wit wit wit
18.- 19. April 2015

Die Stadt Wittstock/ Dosse plant das Südgelände am Bahnhof zu entwickeln. Zurzeit verhandelt die Stadt mit der Bahn über den Erwerb des Areals. Das Südgelände besteht aus einer brachliegenden Freifläche, die sich entlang der Bahngleise erstreckt. Außerdem befinden sich auf dem Gelände verschiedene Gebäude, die für den Bahnbetrieb genutzt wurden – und seit langer Zeit leer stehen. Der unter Denkmalschutz stehende Ringlokschuppen stellt eines der herausragenden Gebäude des Areals dar. 2014 wurde durch die Stadt eine Machbarkeitsstudie für das gesamte Bahnhofsareal erstellt. Für das Südgelände wurde vorgeschlagen, das Areal mit temporäre Zwischennutzungen zu bespielen. Vor allem für Freizeitaktivitäten von Kinder und Jugendlichen bietet das Gelände ein großes Entwicklungspotentil.

gallery1 gallery1 gallery1

September 2014 - Dezember 2014

Zu Beginn der Workshopreihe stand der Lebensraum der Kinder im Vordergrund. Gemeinsam wurde eine Karte des Stadtteils untersucht. Unter der Frage "Wo lebe ich? Wo lebst Du?" führten uns die Kinder durch ihren Stadtteil. Während des Spaziergangs wurde fleißig die Umgebung erkundet. Die Sachensucher brachten glänzende und runde Dinge sowie Früchte, Blätter und Samen mit. Auf dem Stadtplan wurden die Wohnorte gesucht und gekennzeichnet. Nach Gesprächen über Leben und Einrichtung zu Hause folgte ein Ausflug ins Museum.

11.- 13. September 2014

interventionen interventionen interventionen

Im Rahmen der Veranstaltung INTERVENTIONEN | Baumarkt der Zukunft stellt JAS e.V. den hingucker 2014 vor. Ziel des Festival ist es, kulturelle Bildung im Kontext von Stadtentwicklungsfragen zu thematisieren. Vom 11.-13. Seprtember 2014 sind Aktions-, Vernetrzungs- und Interventionsformate im Podewil und im öffentlichen Raum geplant. INTERVENTIONEN ist eine Veranstaltung der Kulturprojekte Berlin GmbH. Das Festival startet dieses Jahr und soll künftig einmal jährlich stattfinden.