Buchpräsentation des Handbuchs der baukulturellen Bildung / Jugend Architektur Stadt im Rahmen der Ausstellung Ludentia

Berlin/ November 2019

Endlich ist es soweit: das von JAS erarbeitete Handbuch der baukulturellen Bildung ist fertig. Was ist baukulturelle Bildung? Welche Bedeutung hat sie? Und mit welchen Methoden kann man sie ausüben?

gallery1 gallery1 gallery1

Juli 2016

Der pädagogisch betreute ökologische Spielplatz der ‚Wilden Rübe‘ verfügt über einen Bauwagen, der zur Zeit ungenutzt ist. Der Wagen ist stark renovierungsbedürftig. Mit dem Hingucker 2016 soll die Nutzung des Bauwagens im Rahmen eines Beteiligungsprozesses neu definiert werden. Dabei soll der Bauwagen als Rückzugsraum für ältere Jugendliche umgebaut werden (Chillraum).

gallery1 gallery1 gallery1

September - November 2015

Im Herbst 2015 fand der vierte Kiezgucker Block mit den Kindern der Gruppe Casa Dar zum Thema Stadtgestaltung und Kunst im öffentlichen Raum statt. Ausgehend von der Frage „Wie sieht’s aus in unserem Kiez?“ untersuchten die Teilnehmerinnen auf einer Foto-Safari wie Häuser und andere gebaute Elemente der Stadt gestaltet sind. Selbst gebastelte Sehhilfen unterstützten die Kinder dabei, Details wahrzunehmen, die ihnen sonst entgangen wären. Aus den entstandenen Fotos wurde ein Memory-Spiel gebaut. Anschließend entwarfen die Kinder eigene Hausfassaden in Form von Collagen.

gallery1 gallery1 gallery1

Mai 2015 - Oktober 2015

Der Hingucker 2015 setzt sich - wie schon 2014 - mit der anstehenden baulichen Veränderung des Spiel- und Sportplatzes an der Koloniestraße auseinander. Der Freiraum grenzt unmittelbar an die Jugendeinrichtung SOKO an und soll zum Aufenthaltsort von Jugendlichen und Kindern werden. Im Rahmen des Hingucker 2015 wird mit Beteiligung von Kindern und Jugendlichen ein Chillmöbel auf dem Sportplatz realisiert.

Oktober 2015

Mit der Workshopreihe 'StadtPlatz Erforschen" ist JAS in Kooperation mit der ViertelBox (GESOBAU AG) ab Mittwoch, 30.9.2015 vor Ort in der ViertelBox am Wilhelmsruher Damm. In einer Reihe von Workshops können Kinder und Jugendliche unter verschiedenen Gesichtspunkten den Stadtplatz um die ViertelBox herum erkunden.

gallery1 gallery1 gallery1

BAUSTELLEN ERKUNDEN - WILDNIS UND BAUSTELLE ERFORSCHEN!

20. September 2015

Schon jetzt können Familien erfahren, was auf der Internationalen Gartenausstellung (IGA) im Jahr 2017 zu erleben ist: mit Baustellentouren, Infoständen und Aktionen für die ganze Familie. Start- und Mittelpunkt der Herbsttour wird der zukünftige IGA-Haupteingang „Kienbergpark“ nahe dem U-Bahnhof „Neue Grottkauer Straße“ sein.